logo linux mintBei Linux Mint handelt es sich um eine auf Ubuntu basierende Ausgabe des Systems Linux (Distribution), die es sich zur Aufgabe gemacht hat, auch für Neueinsteiger und Wechsler von Windows einfach zu installieren und zu bedienen zu sein.

Die aktuelle Version von Linux Mint trägt den Namen "Tina" und hat die Versionsnummer 19.2

Die jeweils aktuelle Version von Linux Mint ist hier kostenlos zu bekommen.

Seit der Version 19.0 von Linux Mint wurde der Support der Benutzeroberefläche KDE eingestellt.

Im Download gibt es Versionen mit den Benutzeroberflächen:

Weitere Informationen zu den Benutzeroberflächen.

Auf meinem Rechnern verwende ich Linux Mint 19.2 mit der Oberfläche "Cinnamon".

logo linux mintWie aktuell ist die Standardsoftware bei Linux Mint?

Linux Mint Version, verwendeter Kernel, Cinnamon und die Anwendungen Firefox, Thunderbird und LibreOffice, werden hier aufgelistet.

logo linux mintDie kommende Version von Linux Mint, 19.3 wird ein neues Logo bekommen. Die Arbeiten daran sind abgeschlossen.

mint logo neu 01Linux Mint 19.3 ist in der Entwicklung. Wie im aktuellen Bericht zu lesen ist, wird die kommende Version 19.3 von Linux Mint den Namen "Tricia" tragen und kurz vor Weihnachten 2019 erscheinen.

Die Arbeiten am neuen Logo wurden wieder aufgenommen. Hier ist es zu sehen. Es wird mit der Version 19.3 von Linux Mint eingeführt.

Linux Mnint 19.2 wurde freigegeben.

Ich hatte vor einigen Tagen ein Upgrade über die Softwareaktualisierung durchgeführt, jedoch lief dann nach einem Neustart das Internet (per LAN) nicht mehr auf meinem System.

Über eine Sicherung des alten Systems mit Timeshiift konnte ich das Upgrade rückgängig machen.Es läuft nun erst einmal wieder Mint 19.1 auf meinem Produktivsystem.

Ich werde in Kürze einen weiteren Upgradeversuch starten.

Es empfiehlt sich, wie bei jedem Update, vorher eine Timeshift Sicherung anzulegen, um bei eventuellen Problemen wieder zur vorherigen Version zurückkehren zu können.

Nachtrag vom 18.08.2019:  Gestern Nacht habe ich ein zweites mal Linux MInt 19.2 installiert und siehe da, alles lief und klappt ohne Probleme. Ich vermute einige Updates der verwendeten Desklets, die vor dem ersten Versuch nicht installiert waren.

Mint 19.2 "Tina" macht auf mich einen guten und stabilen Eindruck, Cinnamon 4.2.3 scheint gegenüber der Version 4.2.10 noch schneller geworden zu sein.

Ich werde das neue System noch eingehend testen und dann einen weiteren Bericht abgeben.

Bei Linux Mint habdelt es sich um eine auf den Paketen von Ubuntu basierende Linux Distribution.

Die Linux Mint Community ist bestrebt, eine Oberfläche zu entwickeln, die wie "aus einem Guss" wirkt und sich gut anfühlt. Daher entwickelt Linux Mint die Oberflächen Mate (basierend auf Gnome 2) und Cinnamon (basiernd auf Gnome 3).

Die deutsche Version von Linux Mint ist kostenlos unter https://www.linuxmintusers.de zu bekommen. Auch die englische Original Seite ist durchaus empfehlenswert.

Linux Mnint 19.2 wurde freigegenem. Hier ist das Betriebssystem zu bekommen.

Weitere Informationen zu Linux Mint 19.2 bekommen Sie hier.

logo linux mintImmer mehr Nutzer und Nutzerinnen von Windows 10 ärgern sich über die Updatefunktionen von Windows 10. Aber auch die Daten, die innerhalb des Systems gesammelt und an Microsoft versendet werden sind machen ein Dorn im Auge.

Seit die Betaversion erschienen ist verwende ich auf meinem Produktivsystem nun Linux Mint 19.1 Beta.

Hier ein erster Bericht zu Linux Mint 19.1.

 

 

logo linux mintNach meinem, Wechsel von Linux Mint 18.3 auf die Version 19.0 hatte ich gelegentlich Probleme mit Abstürzen der Oberfläche Cinnamon 3.8.8 und 3.8.9. Dieses Verhalten war unabhängig vom verwendeten Kernel, bei mir die Versionen 4.15.0.33 und 4.15.0.34.

So etwas hatte ich bishere noch nie. Linux Mint war immer sehr zuverlässig und stabil. Alle neuen Dienste und Dinge, die ich unter 18.3 nicht eingerichtet oder verwendet hatte wurden unter die Lupe genommen. Aktualisierter Nachtrag zu diesem Artikel.

logo linux mintDie kommende Version von Linux Mint, 19.1, die für den Dezember 2018 angekündigt wurde, wird mit der Oberfläche Cinnamon 4 und mit dem Dateimanager Nemo 4 ausgeliefert werden.

 

logo linux mintUm bei Linux Mint Software auf dem aktuellen Stand zu halten, werden PPAs eingesetzt. Ich habe hier einmal die PPAS der Projekte LibreOffice, Gimp, Blender und Audacity aufgelistet.

 

 

 

logo linux mintMit der Veröffentlichung von Linux MInt 19 hat sich bei der Installation von Softwareupdates einiges verändert. Grund genug hier eine kurze "Anleitung" für die Installation son Softwareupdates unter Linux Mint 19 zu veröffentlichen.

Wenn ein Softwareupdate vorliegt, ist dies an dem blauen Schild (standardmäßig unten rechts) zu erkennen.

Dieses bitte anklicken. Es öffnet sich die Aktualisierungsverwaltung von Linux Mint 19. In unserem Fall liegen gerade 2 Aktualisierungen vor. Beides sind Sicherheitsupdates.

Tendenziell kann eine Installation von Updates das System auch instabil nachen, daher empfiehlt es sich, vor dem Update einen Systemschnappschuss anzulegen. Dabei werden die Systemdaten gesichert. Linux Mint 19 nutzt dazu die Software "TimeShift". Sie kann direkt aus der Aktualisierungverwaltung heraus gestartet werden. Das geschieht unter "Bearbeiten / Systemschnappschüsse". Nach der Auswahl werden Sie nun aufgefordert ihr Root-Passwort einzugeben.

Wählen Sie nun oben links "Erstellen aus. TimeShift speichert nun einen neuen Schnappschuss vor der Installation ab. Schließen Sie nun TimeShift und wählen Sie in der Aktualisierungverwaltung "Aktualisierungen installieren"

Die obige Meldung erscheint, nun wird noch einmal nach Aktualisierungen geprüft. Im Normalfall erscheint nun:

Sollte eine neu installierte Version einer Software Probleme verursachen, kann über TimeShift der Stand vor der Installation wieder hergestellt werden.

logo linux mintDas wacom Grafiktablet Intuos Art (Creative Pen & Touch Tablet) funktioniert unter Linux problemlos ab dem Kernel 4.4. Jedoch gibt es unter Linux Mint (ich habe dies getestet für die Versionen 18 und 18.1) ein Problem mit der Einrichtung der 4 Tasten auf dem Tablett.

Ab Version 18.2 wird das wacom Grafiktablet automatisch von Linus Mint unterstützt. Die folgende Anleitung ist ab dieser Version  obsolet.

Dies ist eine Übersetzung des Artikels von https://community.linuxmint.com/tutorial/view/2416

JeRuSOFTware übernimmt keinerlei Hafdtung bezüglich eventueller Schäden am System oder für Datenverlust. Diese Anleitung richtet sich an erfahrere Nutzer. Für eine Installation empfehle ich eine Neuinstallation von Linux Mint 19 per USB-Stick oder DVD.

logo linux mintIm meinem Artikel LibreOffice unter Linux Mint 18 Cinnamon installieren habe ich erklärt, wie eine LibreOffice Version, die nicht in Repositorys von Linux Mint 18 vorhanden ist auf eurem Linux Mint System installiert werden kann.

Um Linux Mint 19 auf einem PC nutzen zu können, sollte dieser mindestens die folgenden Anforderungen erfüllen.

  • 32-Bit PAE-fähiger x86-Prozessor oder 64-Bit x86-Prozessor (Linux Mint 64-Bit benötigt ein 64-Bit-Prozessor. Linux Mint 32-Bit funktioniert sowohl auf 32-Bit PAE-fähigen Prozessoren und 64-Bit-Prozessoren)
  • 1 GB RAM (2 GB empfohlen für eine komfortable Nutzung)
  • 15 GB Speicherplatz (20 GB empfohlen)
  • Grafikkarte mit einer Auflösung von 1024×768 Pixel (Bei niedrigeren Auflösungen: Man kann Fenster mit Alt + gedrückter linker Maustaste beliebig verschieben)
  • DVD-ROM-Laufwerk oder USB-Anschluss

Quelle; https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=49491.0

logo linux mintDas Upgrade von einer bestehenden Installation von Linux Mint 18 auf die neue Version 18.1 ist über die Aktualisierungverwaltung realisiert. Im folgenden ist eine Schritt für Schritt Anleitung zu sehen.

Diese Anleitung funktioniert auch für das Upgrade von der Version 18.1 auf die Version 18.2 und 18.3

Eine Aktualisierung von beispielsweise Linux Mint 18.3 auf Linux Mint 19.0 ist auf diesem Wege nicht vorgesehen.

Wer Linux installieren möchte, benötigt eine entsprechende .ISO Datei, Die .ISO Datei für Linux Mint Cinnamon 19.0 in Deutsch kann auf der entsprechenden Webseite heruntergeladen werden. Sie liegt dort in Versionen für 32Bit und 64Bit Prozessoren vor.

Linux Mint ist ein sehr sicheres und stabiles System trotzdem kann es, wenn beispielsweise eine Festplatte defekt ist, zu Datenverlusten kommen. Auch wenn ein komplettes Produktivsystem einem Update unterzogen werden soll, sind vorhandene und möglichst aktuellle Updates sehr sinnvoll.